Natural Drugs / Smart Drugs

Was sind Natural beziehungsweise Smart Drugs?

„Natural Drugs“ sind Pflanzen mit psychoaktiver Wirkung, wie zum Beispiel Pilze, Nachtschattengewächse oder Kakteen.

Die als „Smart Drugs“ vertriebenen Substanzen reichen von Kräutern über Vitamine bis zu Hormonen und Aminosäuren sowie klassischen Medikamenten. Diese Suchtmittel wirken ebenfalls auf die Psyche. Manche werden zur Leistungssteigerung verwendet.


Wirkung

Die Wirkung von Natural Drugs ist schwer einzuschätzen, weil der Gehalt der Wirkstoffe in jeder einzelnen Pflanze unterschiedlich ist.

Hinsichtlich der Wirkung auf das Nervensystem können zwei Arten unterschieden werden:

  1. Euphorika, die Glücksgefühle hervorrufen und
  2. Halluzinogene, die Sinnestäuschungen erzeugen.

Auch die Wirkungen von Smart Drugs sind nicht wirklich erforscht. Neben- und Langzeitwirkungen sind häufig unklar. Daher sind die Gefahren höchst unterschiedlich, und „smart“ heißt nicht ungefährlich.

Risiken

Die Bezeichnung „Natural Drugs“ oder „Smart Drugs“ sagt nichts über die Wirkung und Gefahren aus. Es kommen bei ihrem Konsum immer wieder Wahnvorstellungen und schwere Vergiftungen vor.


Weitere Informationen und Hilfsangebote zum Thema Natural Drugs / Smart Drugs

Telefonische Hilfe und Beratung

jedmayer-Krisentelefon: 01/4000 537 99
(24h, auch sonn- und feiertags)

aktualisiert am 16. Dezember 2019
Top