Presse


Pressemeldungen

OTS - Mindbase.at unterstützt bei Umsetzung der Neujahrsvorsätze

[29.12.2022] Weniger Alkohol, keine Zigaretten, Kiffen aufhören: Kostenlose Online-Angebote können helfen.

Wien (OTS) - Laut aktuellen Umfragen haben etwa 35 Prozent der Menschen in Österreich Vorsätze für das Jahr 2022 gefasst. Weniger Alkohol zu trinken und das Rauchen zu beenden stehen dabei wie fast in jedem Jahr recht weit oben in der Liste. E-Mental Health Programme können bei der Umsetzung und bei der erfolgreichen Durchführung helfen. Die Website mindbase.at des Instituts für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien versteht sich als Plattform für qualitativ hochwertige und wissenschaftlich geprüfte Programme zur Förderung psychischer Gesundheit. Programme zur Reduktion des Alkoholkonsums und des Tabak- oder Cannabiskonsums sind ebenso zu finden, wie das Online-Selbsthilfeprogramm “genug gespielt“ zur Reduktion von Glücksspiel. Allen Programmen ist gemeinsam, dass sie kostenlos und vollkommen anonym sind.[...]

Link zur Aussendung


OTS - Rauschzeit: Neuer Jugend-Podcast zu allen Fragen rund um Drogen und Konsum

[19. 07. 2021] “Macht Kiffen dumm?“ und vieles weiteres Wissenswertes rund um das Thema Rausch

Wien (OTS) - Der Sommer ist gerade für junge Menschen auch eine Zeit, die oft von Feiern und neuen Erfahrungen geprägt ist. Besonders für Jugendliche stellen sich dabei immer wieder Fragen rund um Alkohol und andere Drogen. Genau darauf liefert der brandneue Podcast des Instituts für Suchtprävention (ISP) der Sucht- und Drogenkoordination Wien in Kooperation mit der Suchthilfe Wien nun Antworten: ab sofort bietet RAUSCHZEIT, der Podcast von jungen Menschen für junge Menschen, umfangreiche Informationen rund um das Thema Rausch – tabulos und auf Augenhöhe. Gemeinsam mit den beiden jungen Podcast-Hosts Viki und Moritz, beide selbst Anfang 20, diskutieren Expert*innen aus den verschiedensten Bereichen über einen selbstverantwortlichen und risikobewussten Umgang mit Substanzen. Die Sozialarbeiterin und der Pharmazie-Student gehen dabei offenen Fragen und Alltagsmythen rund um Drogen auf den Grund. Sie nähern sich dem Thema mit durchaus provokanten Fragen: Die erste RAUSCHZEIT-Episode steht etwa unter dem Motto „Macht Kiffen dumm?“. […]

Link zur Aussendung


OTS - Alkoholreduktion: Studie belegt Erfolg des Online Selbsthilfeprogramms Alkcoach

[04. 07. 2021] Teilnehmer*innen reduzieren Alkoholmenge deutlich und Depressionssymptomatiken verringern sich.

Wien (OTS) - Depressionen und problematischer Alkoholkonsum sind zwei der fünfthäufigsten Gründe für eine Verringerung der gesunden Lebensjahre in Ländern mit einem hohen Durchschnittseinkommen. Gleichzeitig hängen Depressionen und Alkohol oftmals stark zusammen. Während Alkoholmissbrauch bei Menschen, die an einer Depression leiden, zwei- bis dreimal höher ist, als in der durchschnittlichen Gesamtbevölkerung, haben Personen mit problematischem Alkoholkonsum eine höhere Wahrscheinlichkeit, an Depressionen zu erkranken. In einer vier Jahre dauernden Studie wurde nun der Erfolg des online Selbsthilfeprogramms zum Thema Alkoholkonsum „www.alkcoach.at“ bzw. „www.takecareofyou.ch“ untersucht. Das Programm zielt auf eine Reduktion des problematischen Alkoholkonsums, sowie eine Reduktion depressiver Symptome ab. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass in beiden Fällen deutliche und nachhaltige Erfolge erzielt werden können. […]

Link zur Aussendung


OTS - www.genuggespielt.at: Neues kostenloses Online-Tool gegen Spielsucht

[16. 06. 2021] Sportwetten bergen suchtfördernde Besonderheiten – Aufklärung zum Thema Glücksspiel rund um Fußball-Europameisterschaft wichtig

Wien (OTS) - Glücksspiel und Sportwetten erreichen gerade in Zeiten sportlicher Großereignisse, wie der derzeit stattfindenden Fußball-Europameisterschaft, ihren Höhepunkt. Während für viele Menschen der Nervenkitzel rund um die Spiele nur zu diesen besonderen Anlässen genutzt wird, endet er für manche in der Sucht. Etwa ein Prozent, also rund 64.000 Personen zwischen 14 und 64 Jahren, weisen in Österreich ein problematisches oder pathologisches Spiel- und Wettverhalten auf. Mit genuggespielt.at gibt es nun ein neues Online-Tool das Menschen bei ihrem Wunsch, ihre Glücksspiel- oder Wettaktivitäten gänzlich zu beenden oder einzuschränken, unterstützt. […]

Link zur Aussendung


OTS - „Donner. Wetter. Sucht.“ – SDW startet neuen Podcast für Eltern und Erziehende

[22. 02. 2021] Institut für Suchtprävention schafft mit „Donner. Wetter. Sucht.“ innovatives Serviceangebot für Eltern und Erziehende zu Suchtfragen

Wien (OTS) - Wien – Eltern und Erziehende stehen oft vor enormen Herausforderungen, wenn es um die Themen Sucht und Abhängigkeit geht. Viele Jugendliche haben Erfahrungen mit Alkohol und Zigaretten, manche haben schon einmal mit illegalen Substanzen experimentiert oder haben einen übermäßigen Medienkonsum – für Eltern und Erziehende bringt all das Fragen nach der richtigen Einschätzung der Situation und angebrachten Reaktionen mit sich. Genau darauf liefert das Institut für Suchtprävention (ISP) der Sucht- und Drogenkoordination Wien (SDW) nun auf innovativem Weg Antworten: Ab 26. Februar startet mit dem Podcast „Donner.Wetter.Sucht“ ein brandneues Serviceangebot zum Thema Sucht und Abhängigkeit bei Jugendlichen. Einmal pro Woche hat Moderatorin Christina Scattolin, selbst Mutter von zwei Kindern, dabei ExpertInnen zu Themen wie Alkohol-Konsum, Rauchen, Umgang mit digitalen Medien oder Cannabis zu Gast. […]

Link zur Aussendung


OTS - PSD-Kampagne #darueberredenwir

[22. 10. 2019] Hacker: „Beenden wir gemeinsam Stigmatisierung“ - Online, in Gesprächsrunden und mit Veranstaltungen werden Vorurteile abgebaut

Wien (OTS) - Anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums starten die Psychosozialen Dienste in Wien erstmals in ihrer Geschichte eine große Kampagne zur Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen. Stadtrat Peter Hacker betont am Rande der Auftaktaktion: „Depressionen, Borderline-Störungen und andere psychische Erkrankungen betreffen Frauen und Männer, junge und alte, arme und reiche Menschen und machen vor niemandem Halt. Mit der Kampagne #darüberredenwir starten wir das Gespräch über psychische Gesundheit in unserer Stadt. Beenden wir gemeinsam die Stigmatisierung.“

[...]

Link zur Aussendung



Top