Glücksspiel

Was sind Glücksspiele?

Glücksspiele sind Spiele, bei denen gegen Geldeinsatz ein Gewinn in Aussicht gestellt wird. Der Ausgang des Spiels ist überwiegend vom Zufall abhängig und nicht vom Geschick oder von den Entscheidungen der Spielerinnen und Spieler. Während früher Glücksspiele nur an bestimmten Orten angeboten wurden, ist heute die Verfügbarkeit von Glücksspielen auch durch das Internet wesentlich größer. Sportwetten gelten gesetzlich nicht als Glücksspiel. Sie sollten laut Expertinnen und Experten jedoch als solches eingestuft werden.


Glücksspielsucht

Glücksspiele können abhängig machen. In der Fachsprache wird die Glücksspielsucht als „pathologisches Spielen“ beziehungsweise „Störung durch Glücksspielen“ bezeichnet. Der Mechanismus der Entwicklung einer Abhängigkeitserkrankung ist ähnlich wie beim Konsum von psychoaktiven Substanzen. Das größte Gefährdungspotenzial der in Österreich angebotenen Glücksspiele besitzen die Glücksspielautomaten, gefolgt von Sportwetten.

Eine Störung durch Glücksspielen liegt laut dem "Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders" (DSM - 5) vor, wenn vier oder mehr der folgenden Kriterien innerhalb eines Jahres auftreten:

  1. Es muss mit immer höheren Geldeinsätzen gespielt werden, um die gewünschte Erregung zu erreichen.
  2. Der Versuch, das Glücksspielen einzuschränken oder aufzugeben, führt zu Unruhe und Reizbarkeit.
  3. Versuche, das Glücksspielen zu kontrollieren, einzuschränken oder aufzugeben sind wiederholt erfolglos.
  4. Es kommt zu einer starken gedanklichen Eingenommenheit durch das Glücksspielen.
  5. Es wird häufig in belastenden Gefühlszuständen (Hilflosigkeit, depressive Verstimmung, Schuldgefühle, Angst etc.) gespielt.
  6. Es wird am nächsten Tag weitergespielt, um Verluste auszugleichen.
  7. Es werden andere Personen belogen, um das Ausmaß der Verstrickung in das Glücksspielen zu vertuschen.
  8. Das Glücksspielen gefährdet oder führt zum Verlust wichtiger Beziehungen, des Arbeitsplatzes, von Ausbildungs- oder Aufstiegschancen.
  9. Es wird davon ausgegangen, dass andere Geld bereitstellen, um die durch das Glücksspielen verursachten finanziellen Probleme zu überwinden.

Mögliche Risiken einer exzessiven Nutzung

  • Verschuldung
  • Unruhe, Schlaflosigkeit
  • Depressive Verstimmung, Ängste
  • Persönlichkeitsveränderungen
  • Steigender Konsum von Alkohol, Tabak und Medikamenten mit entsprechendem Abhängigkeitsrisiko
  • Erhöhtes Suizidrisiko

aktualisiert am 16. Dezember 2019
Top